bannerpeaceworkersforfuture NeuWir unterstützen
"Fridays for future"!

 

Das BildungsForum Lernwelten arbeitet vernetzt

Im Interesse der Teilnehmenden und der Weiterentwicklung unserer Einrichtung arbeiten wir in vernetzten Bezügen mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteuren: Bildungseinrichtungen, arbeitsmarktrelevanten Trägern, gemeinnützigen und sozialen Organisationen, Behörden und Ämtern, Familienzentren.

Die Mitgliedschaft in Dachverbänden nutzen wir u. a. zur Stärkung der anderen Weiterbildung, zur Qualitätsverbesserung und zur politischen Interessensvertretung.

Das BildungsForum Lernwelten ist über den Trägerverein Mitglied
- in der Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW), https://laaw.nrw/
- im PARITÄTISCHEN Landesverband NRW, www.der-paritaetische.de , www.paritaet-nrw.org
- und im Gütesiegelverbund Weiterbildung e. V., www.guetesiegelverbund.de

Vor Ort

Wir sind Mitglied
in folgenden Organisationen/Netzwerken/Arbeitsgruppen:
Kooperationsverbund Bildungswerke Bonn – www.bildungswerke-bonn.de
LerNet Bonn/Rhein-Sieg, www.lernet.de
Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus - An der Synagoge e. V., www.ns-gedenkstäten.de/nrw
Internationales Frauenzentrum Bonn, www.ifzbonn.de
Altstadtinitiative Bonn, www.die-bonner-altstadt.de
Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e. V. – www.mieterbund-bonn.de
„Bündnis für Fachkräfte“ Regionalagentur Bonn Rhein/Sieg, www.bündnis-für-fachkräfte.deArbeitskreis Integration und Kommunikation Bonn (ein Zusammenschluss von Trägern, die Integrationskurse durchführen)
Arbeitskreis MBE/JMD (ein Zusammenschluss der Beratungsstellen zur Migrationsberatung für jugendliche und erwachsene Zuwanderer)
Initiative zum Gedenken an die Bonner Opfer des Nationalsozialismus
Arbeitskreis zur Fach- und Qualifizierungsberatung

Unsere Kooperationspartner:

Alanus-Werkhaus, www.alanus.edu
Alevitisches Kulturzentrum Bonn e. V., www.akm-bonn.de
Andreas-Hermes-Akademie, www.andreas-hermes-akademie.de
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, www.azk.de
Arbeitsagentur Bonn, www.arbeitsagentur.de
Arbeitskreis Darmstädter Signal, www.darmstaedter-signal.de
AWO Jugendmigrationsdienst Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, www.awo-bnsu.de
Bildungszentrum Wissenschaftsladen, www.wilabonn.de
Bonner Verein für Pflege und Gesundheitsberufe, www.fachseminar-altenpflege-bonn.de
Caritasverband, Fachdienst für Integration und Migration, www.caritas-bonn.de
Deutsche Angestellten Akademie (DAA), www.daa-bonn.de
Ev. Frauenhilfe im Rheinland, www.frauenhilfe-rheinland.de Evangelische Studierendengemeinde Bonn, www.esg-bonn.de
Gesellschaft für innovative Beschäftigungsfähigkeit (G.I.B.), www.gib.nrw.de
Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Sieg-Kreises, www.rhein-sieg-kreis.de
Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn, www.bonn.de
Goethe-Institut Bonn, www.goethe.de
Handwerkskammertag Köln, www.handwerk-nrw.de
IHK-die Weiterbildung, www.ihk-die-weiterbildung.de
indiTO-Bildung, Training und Beratung, www.indito.de
Integration Point Bonn, www.job-center-bonn.de/site/integration_point
Integration Point Brühl, www.jobcenter-rhein-erft.de
Integrationsrat der Stadt Bonn, www.bonn.de
interKultur, www.ik-bonn.de
Internationale Begegnungsstätte der Stadt Bonn, www.bonn.de
Jobcenter Bonn, www.job-center-bonn.de
Jobcenter Rhein-Sieg, www.jobcenter-ge.de
Jugendmigrationsdienst Heimstatt e. V., www.heimstatt-bonn.de
Kommunales Integrationszentrum, www.bonn.de
Kompetenzzentrum Frau und Beruf, www.bonn.de
Kurverwaltung Juist, www.juist.de
Kurverwaltung Spiekeroog, www.spiekeroog.de
Mehrgenerationenhaus Haus International, www.troisdorf.de
Pro Familia Bonn, www.profamilia.de
Regionalagentur Bonn, www.bonn.de
Regionalagentur Rhein-Sieg, www.rhein-sieg.de
Regionalstelle Frau und Beruf, www.competentia.nrw.de
St. Petrus Gemeinde Bonn, www.sankt-petrus-bonn.de
Stabstelle Integration, www.bonn.de
Universität Bonn, Sprachlernzentrum, www.ikm.uni-bonn.de/sprachlernzentrum
Volkshochschule der Stadt Bonn, www.bonn.de
Werkstatt Friedenserziehung, www.werkstatt-friedenserziehung.de
Westdeutscher Handwerkskammertag (WHKT), www.handwerk-nrw.de

I. Geltungsbereich
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen Teilnehmer/innen an Kursen, Fortbildungsseminaren, Studienreisen und Bildungsurlaubsangeboten und dem Bildungswerk für Friedensarbeit, Im Krausfeld 30a , 53111 Bonn (BF). Zusätzlich können für einzelne Angebote besondere Bedingungen maßgeblich sein, die in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung ausgewiesen sind. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen haben keine Gültigkeit.

II. Anmeldungen
1. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen anerkannt. Die Anmeldung kann persönlich, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über unsere Homepage erfolgen. (außer Deutschbereich)
2. Für Kurse ist bereits die Anmeldung verbindlich. Das BF benachrichtigt die Teilnehmer/innen, wenn der Kurs ausfällt oder belegt ist.
3. Für Bildungsurlaube ist ebenfalls bereits die Anmeldung verbindlich. Die Teilnehmer/innen erhalten entweder eine Absage oder eine Anmeldebestätigung mit weiteren Unterlagen, mit denen sie ihren Bildungsurlaub beim Arbeitgeber beantragen können.
4. Bei Bildungsurlaubsangeboten mit auswärtiger Unterbringung erhalten die Teilnehmer/innen entweder eine Absage oder eine Anmeldebestätigung mit weiteren Unterlagen, die ausgefüllt und unterzeichnet an das BF zurückzusenden sind. Mit Eingang der Unterlagen im BF kommt der Vertrag zustande. Erfolgt die Rücksendung nicht innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt, ist das BF berechtigt, den/die Teilnehmer/in auszuschließen und den Platz anderweitig zu vergeben.
5. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum im BF berücksichtigt.

III. Teilnahmegebühren
1. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen werden Gebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren sind dem Kursprogramm bzw. den jeweiligen Ankündigungen zu entnehmen.
2. Die Gebühren müssen vor Veranstaltungsbeginn auf das Konto des veranstaltenden Bildungswerks eingehen.

IV. Zahlungsweise
1. Die Zahlung der Gebühren kann bar, per Einzugsermächtigung oder durch Überweisung erfolgen.
2. Für Bankeinzüge, die wegen falscher oder fehlerhafter Angaben zur Bankverbindung, mangelnder Deckung des Kontos oder unrechtmäßigen Widerspruchs nicht eingelöst werden können, berechnet das BF die entstandenen Bankgebühren.

V. Durchführung
1. Die Durchführung einer Veranstaltung ist an eine notwendige Mindestteilnehmer(innen)zahl gebunden. Liegen nicht ausreichend Anmeldungen vor, kann eine Veranstaltung abgesagt werden, Bereits geleistete Zahlungen werden in voller Höhe erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.
2. Das BF behält sich das Recht vor, auch kurzfristig einen Referent(innen)wechsel, Raumänderungen sowie Änderungen des Veranstaltungs-oder Übernachtungsortes vor. Die eingegangene Verpflichtung zur Teilnahme bleibt bestehen. Teilnehmer(innen), die vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Veranstaltungsdisziplin verstoßen oder durch ihr Verhalten den Erfolg der Veranstaltung gefährden, können von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Verringerung der Gebühren besteht nicht.

VI. Rücktritt
1. Der Rücktritt von Veranstaltungen muss grundsätzlich schriftlich erfolgen.
2. Bei Kursreihen und Wochen(end)veranstaltungen ohne Übernachtung endet die Rücktrittsfrist 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Bei einer späteren Abmeldung bzw. bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Maßgebend für einen rechtzeitigen Rücktritt ist der Eingang der Abmeldung im BF.
3. Für Bildungsurlaubsangebote, Seminarreisen und Angebote mit Übernachtung gelten besondere Rücktrittsregelungen. Diese sind in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung ausgewiesen.

VII. Haftung
1. Unsere Haftung für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden von uns vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
2. Hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störungen in der Energie- und Rohstoffversorgung, Krankheit des Referenten und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die das BF nicht zu vertreten hat, befreien das BF für die Dauer ihrer Wirksamkeit von der Verpflichtung zur Vertragserfüllung. In diesen Fällen ist das BF nicht zum Schadenersatz, insbesondere nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall verpflichtet.

VIII. Datenspeicherung
Die Teilnehmer(innen) willigen in die geschäftsnotwendige Verarbeitung ihrer Daten ein. Vorstehendes gilt als Benachrichtigung gemäß § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz.

IX. Urheberrecht
Die Konzepte und Inhalte der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Gleiches gilt für die in den Veranstaltungen verwendeten Arbeitsunterlagen sowie für die Software. Das Kopieren und die Weiterleitung an Dritte sind nur mit vorheriger Einwilligung des Urheberberechtigten zulässig.

X. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

XI. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unberührt. Die ganz oder teilweise ungültige Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
 

Die EU-Kommission hat seit dem 15. Februar eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit gestellt, die Kunden und Händlern helfen soll, Streitigkeiten außergerichtlich zu klären. Die Plattform ist über folgenden Link zu erreichen: http://ec.europa.eu//consumers/odr/