(Stand: 10.04.2022) Die Bildungsurlaube finden größtenteils unter 3G+-Bedingungen statt: Es dürfen nur vollständig geimpfte, genesene und getestete Personen teilnehmen. Für alle Teilnehmenden ist es erforderlich, zu Beginn der Veranstaltung einen negativen Testnachweis einer offiziellen Teststelle vorzulegen. Im Verlauf der Woche werden ggf. weitere Tests (in einer offiziellen Teststelle oder ein beaufsichtigter Selbsttest) nötig. Die Immunisierungs- und Testnachweise werden durch die Kursleitenden und/oder die Beherbergungsbetriebe erfasst. An einigen Tagungsorten gilt weiterhin die 2G+-Regelung. Wir informieren in den Reiseunterlagen umfassend über die geltenden Bestimmungen. 

Es gilt weiterhin die AHA+L+A-Regelung: Abstand halten, Hygienemaßnahmen beachten, Alltag mit Maske (empfohlen wird eine FFP2-Maske), Lüften, App benutzen (z.B. Corona-Warn-App).

Wir beobachten die Entwicklung der Pandemie, die Regelungen in den Tagungshäusern und die jeweils gültige Corona-Schutzverordnung laufend und werden bei Anpassungen informieren.

Einen Überblick über die Regelungen in den einzelnen Bundesländern finden Sie hier:  https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198

Informationen des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

Es ist uns ein Anliegen, eine möglichst sichere Teilnahme an unseren Bildungsurlauben zu ermöglichen, auch wenn wir um die herausfordernde Situation und die damit einhergehenden Einschränkungen wissen. Wir freuen uns darauf, die Regelungen wieder zu lockern oder aufzuheben, sobald es die pandemische Lage zulässt!